Bernd Steets

 

Theater-Autor und Verleger

Redakteur des Theateralmanach


 

 

Theaterstücke:

 

„Hass gefällt mir“

nach dem Roman von Johanna Nilsson

Näheres: www.theatertexte.de

 

 

“Marilyn Monroes letztes Band”

 

Uraufführung in Berlin 2006,  Regie Stefan Neugebauer

Modernes Theater Wien 2012/2013, Regie Hartmut Nolte

Landestheater Detmold 2013/2014, Regie Esther Muschol

Landestheater Dinkelsbühl 2017/2018, Regie Mandy Röhr

u.a.

 

 

“Immer nie am Meer”

(nach dem gleichnamigen Film)

Uraufführung bei den Ruhrfestspielen in Recklinghausen, Regie Dominique Schnizer

Koproduktion mit dem Deutschen Schauspielhaus Hamburg, in dessen Repertoire von 2009 – 2013.

Staatstheater Saarbrücken 2016/2017, Regie Laura Linnenbaum

u.a.

 

“So wahr ich der liebe Gott bin – Die  letzte Fahrt des Hans Albers

zur Uraufführung frei

Näheres zu den Stücken in der edition Smidt: www.theatertexte.de

 

 

Übersetzungen:

„Der Mann in der grünen Jacke“

„Das Waisenkind von Gaza“

„Die Immigrantin“

„Das Lachen der Eichhörnchen“

von Eliot Moleba (Südafrika)

 

 

 

„Ching Chong Che“  –  Che Guevara im Kongo

von Hans Pienaar (Südafrika)

 

 

„Der gute Kandidat“

„Mein Bruder Oscar“

 

von Hans Pienaar (Südafrika)

 

„Gandhi Che“

von Karoly Pinter (Südafrika)

 

„Man stirbt hier, Madame“

von 

Louis-Charles Sirjacq  (Frankreich)

 

Näheres zu den Stücken: www.theatertexte.de

 

 

geplant:

Ein Theaterstück über Korruption und Waffenhandel. Ein südafrikanisch-deutsches Theaterprojekt.

Basierend auf :  „The Shadow World: Inside the Global Arms Trade“ von Andrew Feinstein 

 

weiter geplant:

Ein Theaterstück über Dean Reed: „Der rote Elvis“

 

VITA

1964 Teilnehmer der 4.Lehrredaktion der Deutschen Journalistenschule, München

1965 – 1969 Studium der Theatergeschichte und Germanistik an der LMU München

Journalist beim SDR Stuttgart, BR München und Münchner Merkur

1970 – 1973 Chefdramaturg am Stadttheater Pforzheim

1973 – 1976 geschäftsführender Dramaturg am Stadttheater Augsburg

1976 – 1979 Mitglied der Theaterleitung des Theaters der Jugend München (Eröffnung der SchauBurg)

1979 – 2004 Theateragent (Bühnenvermittler) bei der ZBF Agentur München

Lehrbeauftragter am ITW der LMU München „Die deutsche Theaterlandschaft“

Seit 2004 selbstständiger Theaterverleger, Theaterautor, Theatermanager, Übersetzer von Theaterstücken und Redakteur des Theateralmanach

 

 

 

 

 

 

 

Klicken Sie auf das Bild unten, um den vollständigen Artikel anzuzeigen

 

„Ein Leben fürs Theater“

Artikel im MM, hier klicken:

MM 26.8.